Sonderausstellungen im Heimatmuseum   
   
 
 
 
 
   
Am 30.8.2017 fanden sich im Museum Arztpraxis in der Robert-Koch-Straße 40 ca. 20 Zuhörer zur Lesung von Frau Ingrid Lose ein.
Die 78-jährige Erzählerin aus Rochlitz berichtete aus ihrem Leben. Ihr Bericht begann mit ihrer schweren Kindheit bei den Pflegeeltern, den prägenden Erlebnissen im 2. Weltkrieg, setzte mit der folgenden  Ausbildung und Arbeit in der DDR-Zeit fort und endete mit ihren Erfahrungen nach der gesellschaftlichen Wende im Jahr 1990.

Wir danken der Autorin für ihren Besuch und den interessanten, geschichtlichen Beiträgen.

 

 
 
 
  
 
       
 
Aufruf des Heimatmuseums an alle Burgstädterinnen und Burgstädter und Anwohner aus dem Umland von Burgstädt:
  *.pdf  

Ab Anfang April 2017 plant das Heimatmuseum eine Hobbyschau.
 

Sammlungen und in der Freizeit gefertigte Gegenstände, zum Beispiel: Schnitzereien, Gemälde, Handarbeiten, Schmuck und vieles Andere werden oft zu Hause im Stillen angefertigt und könnte jetzt in der Öffentlichkeit gezeigt werden. Oft sind es ganz normale Dinge die als Hobbyarbeit entstehen. Es können kuriose und anspruchsvolle Objekte dabei sein, Bastelarbeiten und Modellbau. Sowohl junge als auch ältere Personen können etwas zum Gelingen der Schau beitragen.
 
Die Vorbereitungen der Ausstellung laufen schon und die ersten Angebote haben wir bereits bekommen. Die Abgabe der Exponate erfolgt nach Vereinbarung zu den Öffnungszeiten im Laufe des Monats Februar.

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Angebot bis zum 29. Januar 2017 zu den Öffnungszeiten im Heimatmuseum, Kantor-Meister-Straße 2, direkt am Markt.
 
                   Dienstag 10:00 - 14:00 Uhr  
                   Donnerstag       10:00 - 14:00 Uhr  
                   Sonntag             14:00 - 17:00 Uhr  
oder telefonisch: 03724/66 63 15
015 202 428 655
 
oder per E-Mail an:

heimatmuseum@burgstaedt.com

 
So können Sie bei unserer Hobbyschau als Aussteller dabei sein.
   
 
 
 
Zum Stadtfest im Oktober 2016 eröffneten wir eine kleine Sonderausstellung im Rahmen der Stadtgeschichte.
Eine Chronik der Firma Irmscher Spezial-Nähmaschinen in Burgstädt mit Dokumenten von Herrn Günther Pepperl
und Herrn Rene Irmscher ist im ersten Stock zu sehen. Herr Pepperl ist Mitglied in unserem Museumsverein und
führte den westdeutschen Teil der Firma von 1979 bis 1990 in Mölln bei Hamburg
  
 

 
       
 
 
Zusätzliche Öffnungszeiten im Dezember 2015:
 
Stadtadvent 12.12.2015 14:00 bis 17:00 Uhr  
2. Weihnachtsfeiertag 26.12.2015 14:00 bis 17:00 Uhr  
 
Pyramide anschieben

Am Sonnabend vor dem 1. Advent trafen sich, wie alle Jahre wieder, die Burgstädter und ihre Gäste im Museumsgarten vor dem Heimatmuseum zum traditionellen 13. Anschieben der Pyramide. Der Gewerbe- und Handelsverein hatte alle eingeladen, um gemeinsam mit dem Bürgermeister, dem Posaunen- und dem Männerchor die Adventszeit mit  einer besinnlichen Stunde zu beginnen. Wie immer, die Pyramide beginnt nun mit ihren Drehrunden die Zeit bis zum Weihnachtsfest zu messen.

Anschließend hatten die Gäste die Möglichkeit, sich am Bäckerwagen mit Gebäck und Glühwein zu stärken, nebenan vor der Gaststätte einen Imbiss zu nehmen oder sich in der neuen Ausstellung „Adventskalender und Weihnachtsgrüße im Wandel der Zeit“ historische Adventskalender und Weihnachtsgrußkarten im Heimatmuseum anzuschauen.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Januar geöffnet.

 Text und Fotos: Steffen Pretscheck

      
Am Samstag , den 28.11.15 öffnet das Museum zusätzlich von 14:00 bis 17:00 Uhr.
     

„Kaffeeklatsch“ zum Stadtfest im Museumsgarten
 
Am Wochenende, 3. und 4. Oktober 2015, hatte das Heimatmuseum Burgstädt zum „Kaffeeklatsch“ in den Museumsgarten eingeladen. Mit dabei war die Kaffeerösterei und Firma für Kaffeemaschinen Reinhardt aus Burgstädt mit einem historischen, 125 Jahre alten Kaffeeröster und mit modernen Kaffeeautomaten in Aktion. Der Kaffeeduft lockte viele Besucher in das Museum mit den gegenwärtigen zwei Sonderausstellungen und zu einem Halt im Trubel des Stadtfestes in den „Kaffeegarten“. Die Museumsmitglieder verwöhnten mit selbst gebackenen Kuchen die Gäste und nach einer Pause mit einer Tasse frisch bereitetem Kaffee konnten sich die Burgstädter und ihre Gäste wieder in das bunte Treiben des Stadtfestes begeben.

 
         
 Vorankündigungen:
 
Die Ausstellungsdauer der Sonderausstellung "70. Jahrestag - Ende des zweiten Weltkrieges" wird bis zum Jahresende verlängert.
 
Die Sonderausstellung "Wie sich Burgstädt verändert" ist noch bis zum 31.10.15 zu besichtigen.
 
Am 29.09. und 01.10.15 wird das Museum wegen der Vorbereitungen zum Stadtfest geschlossen.
 
Am 03.10.15 findet von 14.00 bis 17.00 Uhr zum Stadtfest ein "Kaffeeklatsch im Museum" statt. In Zusammenarbeit mit der Firma Kaffeemaschinen Service Fa. Reinhardt aus Herrenhaide laden wir Sie zu einem gemütlichen Plausch sowie Kaffee und Kuchen ein.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 
Sonderausstellung "Wie sich Burgstädt verändert"
 
Im Burgstädter Heimatmuseum ist eine neue Sonderausstellung zu sehen.
 
Wie sich Burgstädt verändert hat bzw. weiter verändert, wer erinnert sich noch an die vielen Häuser an deren Stelle sich jetzt Grünflächen, Parkplätze oder Einkaufszentren befinden, an Fassaden die einst grau und vom Alter gezeichnet waren die jetzt hell und freundlich anzusehen sind.
 

      
 

Betriebe die nicht mehr existieren und Läden in denen schon lange niemand mehr einkaufen kann. Veränderungen gab und wird es immer geben Häuser, Betrieb und Läden verschwinden und Neues entsteht. In vielen Bildern vorher und nachher wollen wir ihnen einen Teil der Veränderungen in unserer Stadt zeigen.
 
Wir freuen uns auf ihren Besuch und viele Gespräche über das "alte" und neue Burgstädt."
 
               
 Sonderausstellung

"70. Jahrestag - Ende des zweiten Weltkrieges"

Aus aktuellem Anlass ist im Heimatmuseum Burgstädt seit dem 02.05.2015 eine Sonderausstellung zum Ende des Zweiten Weltkrieges zu besichtigen.

Gezeigt werden Dokumente, Bilder, Zeitzeugenberichte und Gegenstände, die das Leben in der Zeit vor und nach 1945, besonders in Burgstädt und Umgebung, darstellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Museumsverein Burgstädt e.V
.
           
Das Heimatmuseum  nimmt teil an der 1. Museumsnacht in Burgstädt  
Zusätzlich wird eine Tombola zur Museumsnacht mit folgenden Gewinnen veranstaltet:

 

1. ein Essen für Zwei in der Gaststätte "Goldener Stern"
2. eine Weinverkostung im Schwaneneck bei Herrn Hoffmann
3. eine Familienkarte für den Besuch des Sportzentrums am Taurastein
Gewinnkarten sind bei allen teilnehmenden Partnern der Museumsnacht erhältlich.

Der Stadtbus wird die Besucher der Museumsnacht kostenfrei zu den einzelnen Stationen fahren.


Weihnachtsausstellung im Dezember 2014
     
Ausstellung "Der Haushalt zu Omas Zeiten"   im September 2014    

 

Großer Waschtag im Heimatmuseum Burgstädt

Zum Burgstädter Stadtfest wurde am Samstag,

   den 04.10.2014 von 14:00 bis 17:00 Uhr

im Museumsgarten von den Mitgliedern des Museumsvereins ein großes Schauwaschen passend zur derzeitigen Sonderausstellung "Der Haushalt zu Omas Zeiten" veranstaltet.

Es fanden sich viele Helfer beim Schauwaschen mit Waschbrett und Wäschestampfer. Von Ausstellungstücken aus der aktuellen Sonderausstellung konnten die Besucher historische Haushaltgeräte, wie Wringmaschine und eine mechanische Bottichwaschmaschine bewundern und selbst ausprobieren.

Alte historische elektrische Waschmaschinen und Waschgeräte, der Vorstufe der heutigen Waschmaschine, steuerte die Firma Pfüller in Burgstädt bei. Die neuen aktuellen Modelle sind natürlich in dessen Ladengeschäft erhältlich!

Die Schau wurde mit viel Liebe und Detailtreue vorbereitet und viele Geräte und Wäschestücke im Garten des Museums bei schönstem „Wäschewetter“ ausgelegt. Die Vereinsmitglieder präsentierten sich in den Kostümen vergangener Zeit. Zwei Vereinsmitglieder, Frau Großer und Frau Geißler   pilgerten in vergnüglicher Runde über das Stadtfestgelände und luden als Waschfrauen bekleidet die Besucher des Stadtfestes ein, ins Museum zu kommen.

Mit viel Spaß und guter Laune konnten allen Besuchern die Arbeitsschritte der Waschprozedur, bis zum Aufhängen der Wäsche demonstriert werden, was die Passanten sehr vergnüglich über den Gartenzaun sehen konnten. Die Frauen zeigten in praktischer Vorführung auch den Kindern, welche Mühe und Kraft so ein Waschtag früher von der Mutter des Hauses mit ihren vorwiegend weiblichen Helfern der Familie erforderte.

Autor und Fotos: Steffen Pretscheck

                   
Ausstellung die Brauerei und die Firma Wittig    im März 2014              
 Hier einige Aufnahmen vom Tag der Eröffnung der Sonderausstellung:  
  
   
Am 14.03.14 wurde beim Mittagskurier der Sendung "MDR um 11" ein Beitrag über das "Museum Arztpraxis" mit Dieter Bellmann und Dr. Norbert Linke ausgestrahlt.
Die Sendung kann nachträglich in der MDR- Mediathek angesehen werden.
 
Modellbahnausstellung im Dezember2013   
Das Heimatmuseum präsentiert "Mit Volldampf durch die Winterzeit".
Die Ausstellung läuft vom 30.11. 2013 bis 09.02.2014.
Aussteller ist Herr Marsch vom Modelleisebahnverein Limbach-Oberfrohna e. V.. Herr Marsch ist jeden Sonntag des Ausstellungszeitraumes im Museum, um seine Anlage vorzustellen und Fragen der Besucher zu beantworten.
 

zusätzlich geöffnet:

zum Stadtadvent  am 14 .12.2013             14.00 – 17.00 Uhr

am 2. Weihnachtsfeiertag                        14.00 – 17.00 Uhr